Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

Projektbeschreibung

LSC38

Katamaran

 

Projektbeschreibung-LSC38-Katamaran

LSC38-Katamaran

Das Fahren auf einem Boot, um große Distanzen zu überwinden, hat unsere Mobilität einst revolutioniert. Dass es unser Leben aber noch viel mehr bereichert, konnten die Seefahrer bald bezeugen. Leben auf dem Wasser fasziniert uns Menschen, gibt uns ein Gefühl der Freiheit, schenkt uns Kraft und bietet oft einen lebenswichtigen Ausgleich.

Als ich im Jahr 1995 auf Boracay (Philippinen) auf einen, mit dem im Folgenden beschriebenen, vergleichbaren Katamaran stieß, beschloss ich, ihn in 6 Wochen segelnd navigationstauglich zu Wasser zu lassen. Es musste viel improvisiert werden, um das knapp 12 Meter lange Wrack wieder zusammenzubauen, da die Hilfsmittel und Materialen auf solch abgelegener Insel äußerst begrenzt sind. Mit einigen fleißigen Helfern und den nötigen Erfindergeist schafften wir es aber dann doch.

Durch meine persönlichen Erfahrungen am Meer und im Bootsbau entstand eine Idee, die hier genauer beschrieben wird.

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

Die Vision

Die Idee ist ein Basisboot zu entwickeln, welches als Multifunktionsgerät sowohl für den privaten, als auch den kommerziellen Gebrauch konzipiert ist. Der Grundgedanke besteht darin, einen Katamaran in jeder Ausbaustufe erstehen zu können.  Den Kunden wird die Möglichkeit geboten, ein segeltaugliches Boot auch für „geringeres“ Budget zu bekommen, welches auf Grund der Module ein nachträgliches Erweitern jederzeit möglich macht. Die verschiedenen Erweiterungsmöglichkeiten erlauben dem Endverbraucher auch selbstgebaute Module zu montieren und eigene Ideen einzubringen. Somit entfallen auch hohe Investitionskosten die vergleichbare Vollausgebaute Boote mit sich ziehen.

Je nach Bedarf kann auch schrittweise mit der Fa. LSC ein Aufrüsten durchgeführt, oder bei handwerklichem Geschick, selbst kreiert und gebaut werden. Dem Eigner wird in jeder Beziehung die Gestaltung und Erweiterung ohne Zeitlimit ermöglicht.

Auf dem Land ist ein vergleichbares Zugpferd bzw. Multifunktionsgerät als UNIMOG bekannt. Alleine in Deutschland sind in etwa 100.000 Stück dieser Allroundmaschinen mit verschiedenen technischen Erweiterungen und in unterschiedlichsten Aufgabengebieten im Einsatz.

Ein Boot anbieten zu können, welches für jeden Zweck individuell, also modulartig, zusammen stellbar  ist, soll den Zugang zum Thema „Wasser und Leben“ für die breite Masse ermöglichen.  Hobby-Boot-Bastler soll die Möglichkeit gegeben werden ein individuelles Boot zusammenzustellen, so wie der Häusl-Bauer, der seinen Wohnbereich auch auf seine individuellen Bedürfnisse anpasst und nicht umgekehrt. Das Basisboot soll designtechnisch aber auch so konzipiert sein, dass es als Werbeträger oder Eignerboot dem Betrachter einen zweiten Blick abverlangt.

 

Innovation & Ziele

 

Das Ziel ist eine auf Kundenwunsch orientierte und individuell zusammen stellbare Modulbauweise mit Kostenkontrolle. Durch die Einhaltung von Maximalgrößen bzgl. Transport und Lagerung (40 Fuß Container) können die Kosten überblickt werden.

Status

Unser erster Prototyp wurde in Varna, Bulgarien (BULCAT) gebaut, entsprach aber leider nicht immer unseren Verarbeitungswünschen.

Das Technikum Wien konnte bereits für die innovative Bauweise begeistert werden. Die Studenten der Hochschullehrgänge werden die einzelnen Module einer konzeptionellen Studie unterziehen und die Entwicklung, Testung und Fertigstellung vorantreiben. Zukünftige Dipl.-Ing. Masters werden dieses maritime Produkt studieren und begleiten und gewährleisten somit, dass der Katamaran technisch am neusten Stand ist.

Das MODELL für die Negativform

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

Projektbeschreibung-LSC38-Katamaran

Fertiges Laminat  Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

Die Module:

Es gibt eine Reihe von Ausführungsm.glichkeiten. Die beschriebenen Module sind bereits mögliche Bausteine für den individuellen Katamaran:

Der Spiegel:

Der Heckeinstieg oder auch Spiegel genannt, kann entweder nur auf einer oder auf beiden Seiten des Katamarans eingebaut werden.Er ist multifunktionell und kann außer als sichere Treppe auch als ergonomischer Sitzplatz am Heck mit angenehmer Lehne dienen. In den seitlichen Flanken sind Ablagemöglichkeiten und ein wasserdichtes versperrbares Fach integriert.

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

lsc38 heckspiegel

heckspiegel

Das Cockpit:

Das Cockpit bietet die Möglichkeit geschlossen, halbgeschlossen oder offen im Motorboot Stil genutzt zu werden. Und das nur auf einem oder auf beiden Rümpfen. Im geschlossenen Zustand des Cockpits ist man im Trockenen und kann durch die getönten Scheiben die Abläufe am Boot weiterverfolgen. Wobei das Dach auch voll belastbar ist. Bei Stillstand des Bootes ist das Dach des Cockpits anhebbar um Stehhöhen von bis zu 2,2m zu erreichen. Es ist natürlich auch möglich, ohne das Cockpitdach heben zu müssen durch eine Steckluke in den Rumpf zu gelangen. Bei Bedarf kann man das Dach komplett entfernen, um eine Art von Motorbootgefühl zu schaffen.

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

cockpit lsc38

cockpit

Die Plicht:

Die Plicht eignet sich hervorragend in Verbindung mit dem Cockpit, obwohl es nicht zwingend notwendig ist, sie erfüllt Ihren Zweck auch ohne. Sie bietet eine sehr gute geschützte Sitzposition für das Steuern des Bootes und eine Vielzahl von Ablagen und Stauraum.

Die Inneneinrichtung:

Die Inneneinrichtung ist auf den jeweiligen Verwendungszweck abgestimmt und kann vom Kunden mit gestaltet werden.

Es gibt jeweils drei von LSC vorgeschlagene Material- und Ausführungsvarianten für Tapezierung, Holz und Luken. Bei Sonderausführungen ist die Machbarkeit zwischen Kunde und LSC abzustimmen, um ein Maximum an Effizienz gewährleisten zu können. Die Ausführung der Inneneinrichtung reicht je nach Wunsch von Teil- bis Vollausbau

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

lsc38 katamaran cockpit

lsc cockpit version

 Das Mitteldeck:

Das Mitteldeck kann wie alle anderen Module nachträglich bestellt und auf das Basisboot gesetzt werden. Der geschützte Bereich im Mitteldeck kann je nach Bedarf abgestimmt werden und ist Teil der Inneneinrichtung. Wieder gibt es drei Varianten davon:

1) Flybridge ohne Überdeckung

2) Flybridge mit Biminidach

3) Flybridge mit Hard Top

Es bietet durch die Überdeckung der Rümpfe die Möglichkeit die Niedergänge trocken zu halten und sämtliche Kojen, ohne den geschützten Bereich verlassen zu müssen, zu erreichen.

Das Basisboot

Das Basisboot, der LSC38-x , ist zerlegbar, trailerbar und kann zusammengelegt in einen 40 Fuss Container verpackt und verschickt werden, wobei der maximale Rauminhalt des Containers genützt wird. Diese Grundversion des Bootes ist voll funktionsfähig und fahrtauglich, lässt aber dem Eigner in der Zusammenstellung seines Bootes sehr viel Spielraum in Abhängigkeit zum Verwendungszweck.

Es gibt verschiedenste Module im Angebot der Firma LSC zur Erweiterung des LSC38-x die im Anhang noch näher erläutert werden.

Die Rümpfe sind so konzipiert, dass Sie eine robuste Basis für den kreativen Selbstausbau der Inneneinrichtung und des Cockpits sind, und somit auch nutzerspezifisch optimale Raumaufteilungen zulassen. Dies ermöglicht es auch ein High- Tech Boot für Low Budget zu bekommen.

 Vorschlag Grundausstattung

lsc38 catamaran Grundausstattung

lsc38 catamaran

Der LSC38-x besteht in der Grundausstattung aus:

1) Zwei geschlossenen Rümpfen in Sandwichbauweise mit je zwei Einstiegsluken

2) Rigging (Sloop oder A-Mast)

3) Zwei Steckschwerte oder Langkiel

4) Ruderanlage

5) Navigationslichter mit einer Batterie (80Ah)

6) Kompass und Loge

7) Segel: Groß, Vorsegel

8) Trampolin

9) Navigations und Notsignalausrüstung

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran

 Technische Daten:

Länge ü.a…………………..38 ft – 11.58m

Länge CWL…………….….37 ft -1 1.28m

Rumpfbreite auf CWL..1,11 ft – 0,6m

Breite ü.a………………………..11 1ft – 6m

Tiefgang……………………1,04 ft  – 0,4m

Riggart………………………Sloop/A-Mast

Mastlänge……………………42,7 ft – 13m

Topp über CWL…………..45,1 ft – 14m

Großsegel…………………….<m2

Genua………………………….<m2

Vorsegel………………………<m2

Gewicht……………………….1200kg

Verdrängung auf CWL….xxx

Motorisierung………………xxx

Mögliche Bootstypen

In dieser Projektbeschreibung des LSC38 Katamaran möchten wir  folgende Typen je nach Wunsch zur Verfügung stellen. Sie sollen zeigen, wie flexibel die Bauweise ist. Die Zusammenstellung der Module ist auf gängige Gebrauchsvarianten abgestimmt.

 Lsc38-r Race superspeed

Für Extremsport- Segler, die die Geschwindigkeit und den Adrenalinkick brauchen. Konzipiert für Segelrennclubs bzw. Wassersportcenter

•  Ultra Leichtbauweise in Kevlar

•  diagonale Steckschwerter

•  Drehbarer Flügelmast mit durchgelattetem Großsegel, Genua und Fock,

Besondere Eigenschaften

•  geringstes Gewicht

•  max. Segelleistung

•  Hochgeschwindigkeitssegeln durch optimale Abstimmung von Rigg, Segel und Gewicht

 Lsc38-k Komfort

Für Hotelanlagen, Wassersportcenter und Segelfreunde aus der ganzen Welt, die sicheres und anspruchsvolles Segeln bevorzugen. Familien und Weltenbummler genauso wie Tagesausflügler und Menschen die das Leben an Bord genießen.

• Leichtbauweise

• Langkiel

• A-Rigg mit Rollgroßsegel und Rollgenua

• Wahlweise Bimini oder Mitteldeck

Die Innenausstattung wird individuell auf Ihre Wünsche geplant und angepasst

Besondere Eigenschaften

• geschützter Aufenthaltsbereich

• sicherer und multifunktionaler Spiegelaufbau, für den leichten Ein- und Ausstieg

• einfache und komfortable Segelführung durch das A-Rigg

• unkomplizierte und sichere Handhabung der Segel (leichtes und schnelles Reffen)

• optimale Motorleistung abgestimmt auf einen höheren Energieverbrauch im Boot

 Lsc38-e Elektroantrieb

Angler, Taucher, Hotelanlagen, Wassersportcenter und Familien genauso

wie Tagesausflügler und Menschen die das Leben an Bord genießen sowohl auf See als auch auf Binnengewässern.

• Robuste Leichtbauweise

• Langkiel

• Wahlweise mit Verbrennungs- oder Elektromotoren lieferbar

• Mitteldeck mit Harttop oder Bimini

Besondere Eigenschaften

• geschützter Aufenthaltsbereich

• sicherer und komfortabler Spiegelaufbau, für den leichten Ein- und Ausstieg.

• maximaler Motorbetrieb gewährleistet

• perfektes Manövrieren durch zwei Antriebe

Projektbeschreibung LSC38 Katamaran Video

 

Bau des ersten Prototypen

shadow